Waldsteppen der zentralen Mongolei
- ein DFG-Projekt

PlayType
-ein BMWi-Projekt

Lake Towuti
-ein DFG-Projekt

Multikomponentenseismik in übertieften Alpinen Becken
-ein DFG-Projekt

TOPSOIL
-ein EU-Projekt

Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik

Willkommen beim LIAG

Das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) ist eine eigenständige, außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Mit Methoden der Angewandten Geophysik untersuchen wir geowissenschaftliche Fragestellungen. Der Schwerpunkt unserer Arbeiten liegt in der Erkundung des nutzbaren Untergrundes sowie in der Entwicklung von Mess- und Auswerteverfahren. Unsere Forschungsziele sind zukunftsgerichtet und von gesellschaftlicher Bedeutung.

 

Wir sind Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Termine

Aktuelles

11. Norddeutsche Geothermietagung am 15. Mai 2019 im GEOZENTRUM

Die Planungen für die 11. Nordddeutsche Geothermietagung im GEOZENTRUM Hannover laufen auf Hochtouren. Am 15. Mai 2019 treffen sich wieder Fachleute aus Unternehmen, Behörden und Forschung zur wichtigsten Veranstaltung der Branche in Norddeutschland. Diesmal steht die Tiefe Geothermie im Blickpunkt. Unter dem Motto „Stellschrauben für eine zukunftsfähige Tiefe Geothermie“ diskutieren Expertinnen und Experten über die Frage: Welche Konzepte versprechen Erfolg, um die Tiefe Geothermie in Norddeutschland zu einer marktfähigen Energieform zu entwickeln.

Mehr: https://www.norddeutsche-geothermietagung.de/index.html


18.-19.02.2019: Südkoreanische Delegation zu Besuch am LIAG

Aus der südkoreanischen Hauptstadt Seoul bekam das LIAG Mitte Februar Besuch. Drei Mitarbeiterinnen der Arbeitsgruppe „Energie-Ingenieurwesen und mineralische Ressourcen“ besuchten das LIAG, um die Petrophysik-Labore zu besichtigen. Die Besucherinnen der Sejong University interessieren sich für die aktuellen Forschungsthemen im Bereich induzierte Polarisation. Das LIAG freut sich auf einen weiteren Austausch mit den asiatischen Kolleginnen und Kollegen.


Januar/Februar 2019: Lateinamerika ist neuer Kooperationsschwerpunkt des LIAG

Das LIAG vertieft und erweitert seine wissenschaftliche Zusammenarbeit auf dem Forschungsfeld der Nutzbarmachung geothermischer Energie mit verschiedenen lateinamerikanischen Universitäten, Forschungsinstituten und staatlichen Energieversorgern. Mit der Universidad de Sancti Spirítus José Martí Pérez im Zentrum von Kuba besteht seit Anfang des Jahres bereits ein Kooperationsvertrag, mit der Universidad Técnica Federico Santa María in Valparaíso, Chile steht eine solche Kooperationsvereinbarung kurz vor dem Abschluss.

Pressemitteilung

Günter-Bock-Preis der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft geht erstmals nach Hannover

Raphael Rochlitz vom Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) in Hannover erhält den durch die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft (DGG) vergebenen Günter Bock-Preis. Die DGG vergibt den Preis an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die herausragende Publikationen veröffentlicht haben. Rochlitz erhält den Günter Bock-Preis am 04. März im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der DGG-Jahrestagung in Braunschweig. Er wird ausgezeichnet für seine Publikation über die durch ihn...

Weiterlesen

Januar 2019: LIAG installiert Salzwassermonitoringsystem SAMOS bei Jever

Wasserressourcen nachhaltig zu nutzen, ist in Küstenregionen weltweit eine besondere Herausforderung. Versalzungen können das Grundwasser und damit auch die Trinkwasserversorgung gefährden. Um die Süß-Salzwassergrenze im Untergrund langfristig zu untersuchen, installierten Mitarbeiter/-innen des LIAG kürzlich eine vertikale Elektrodenstrecke nahe des Ems-Jade-Kanals in etwa 30-50 Metern Tiefe. Mit diesem Messsystem werden täglich physikalische Parameter erfasst und im Rahmen des go-CAM-Projektes ausgewertet.

Mehr: https://www.leibniz-liag.de/forschung/projekte/drittmittelprojekte/go-cam.html

04.-07.03.2019: Das LIAG ist zahlreich auf DGG in Braunschweig vertreten

Beim Jahrestreffen der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft traf sich die geophysikalische Community dieses Jahr in Braunschweig. Zahlreiche Forscherinnen und Forscher des LIAG waren auf der DGG vertreten, hielten Vorträge, stellten Poster vor, leiteten Sessions oder informierten und vernetzten sich. Highlight am Infostand des LIAG war ein Gewinnspiel aus dem Bereich Petrophysik.


14.-15.02.2019: Austausch und Netzwerken bei GeoTHERM in Offenburg

Auf Deutschlands größter Fachmesse zu Geothermie, der GeoTHERM in Offenburg, vernetzte sich das LIAG mit Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft aus dem Bereich flache und tiefe Geothermie. Die Forscherinnen und Forscher der Sektion „Geothermik und Informationssysteme“ des LIAG stellten dabei am Infostand die verschiedenen Anwendungen des Instituts vor: E-Learning, GEOTIS, SeisViz3D.

Mehr: https://www.leibniz-liag.de/institut/sektionen/geothermik-informationssysteme.html


Zertifikat "audit berufundfamilie"