Surface-NMR 2DQT Inversion

In dem Projekt wurde eine verlässliche und stabile Abbildung zweidimensionaler Verteilungen von NMR Relaxationszeiten aus SNMR Daten basierend auf dem QT Inversionsschema erarbeitet.

Die Methode der Oberflächen-Nuklear-Magnetischen-Resonanz (SNMR) stellt das bisher einzige geophysikalische Verfahren mit direkter Sensitivität auf den Wassergehalt dar. Darüber hinaus erlaubt es die Ableitung hydraulischer Leitfähigkeit von Aquiferen im Untergrund aus SNMR Relaxationszeiten. Obwohl die Anwendung auf eindimensionale Untersuchungen dominiert, ist die Entwicklung, sowohl durch multi-Kanal Geräte als auch von Seiten der Inversion, deutlich ausgerichtet auf die Erkundung zweidimensionale Strukturen. 

In dem Projekt wurde eine verlässliche und stabile Abbildung zweidimensionaler Verteilungen von NMR Relaxationszeiten aus SNMR Daten basierend auf dem QT Inversionsschema erarbeitet. Mittels QT Inversion in 1D wurde erstmalig nicht nur der volle Daten und Modelraum erschlossen, sondern auch eine signifikante Stabilitätsverbesserung erreicht. Eine 2D QT Inversion ermöglicht den vollständigen Nutzen von 2D SNMR Daten und eröffnet die Möglichkeit der Abbildung hydraulischer Leitfähigkeiten in 2D.

Publikationen aus dem Projekt

  • Two-dimensional distribution of relaxation time and water content from surface NMR. - Near Surface Geophysics 12, 231-241.
    2014, DLUGOSCH, R., GÜNTHER, T., MÜLLER-PETKE, M. & YARAMANCI, U.
  • Aquifer characterisation using nuclear magnetic resonance - Dissertation - 133 S., 40 Abb.; TU Berlin.
    2014, DLUGOSCH, R.

Projektmitarbeiter LIAG

Dr. Mike Müller-Petke
+49 511 643-3253

Dr. Raphael Dlugosch
+49 511 643-3485

Laufzeit

01.01.2012 - 31.12.2013

Förderer

DFG