Home / Forschung / Projekte / Drittmittelprojekte / AstroTrias 

AstroTrias

AstroTrias

Die Erforschung des Klimawandels der Vergangenheit trägt zum Verständnis der Dynamik des aktuellen Klimawandels und dessen Auswirkungen auf die Biosphäre bei. Der Großteil paläoklimatologischer Studien ist auf marine Klimaarchieve fokussiert. Im Vergleich dazu wurde kontinentalen Umgebungen weniger Aufmerksamkeit geschenkt, da es schwierig war, kontinentale Archive mit hoher Auflösung zu korrelieren sowie aufgrund potenzieller Datenlücken und oft unsicherer Datierungen.

Das vom DAAD geförderte Projekt „AstroTrias“ stärkt die Zusammenarbeit zwischen der Universität Rennes 1 (Frankreich) und dem Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik durch ein hochkarätiges Projekt zur Analyse von Trias-Abfolgen. Unsere Arbeit zielt darauf ab, einen Einblick in die Sedimentationssysteme der Trias und die terrestrische Trias-Klimadynamik zu geben. Diese Arbeit ist an sich schon relevant, vor allem aber, da die Partner Teil des „DeepDust“-Konsortiums sind und ein internationales wissenschaftliches kontinentales Bohrprojekt organisieren. Wir nutzen diese Gelegenheit, um junge Forschende auf MSc- und PhD-Niveau in einem internationalen kooperativen Umfeld im Feld, im Labor und auch in der Datenverarbeitung zu unterrichten.

Team

Projektleitung

Dr. Christian Zeeden

Projektgruppe

 

Förderung

Produkte & Publikationen