Home / Forschung / Projekte / Drittmittelprojekte / Deep Electromagnetic Sounding for Mineral EXploration (DESMEX) 2 

Deep Electromagnetic Sounding for Mineral EXploration (DESMEX) 2

Ziel des Verbundprojekts DESMEX 2 ist die Anwendung einer neuen semi-airborne (d.h. Sender am Boden und Luftgestützte Magnetfeldmessungen) CSEM Erkundungsmethode für Erzlagerstätten in Tiefen bis 1 km. Das Teilprojekt IV am LIAG konzentriert sich auf Modellierung und Inversion.

Das Hauptziel vom Verbundprojekt DESMEX (Deep Electromagnetic Soundings for Mineral EXploration - Tiefe elektromagnetische Sondierungen zur Erzexploration), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung  (BMBF) im Programm r4,  ist die Entwicklung eines sowohl Boden- (Sender) als auch Luft-gestützten (Empfänger) elektromagnetischen Explorationssystems für Erzlagerstätten bis in 1 km Tiefe. Das Messsystem ist in Abb. 1 illustriert.

In der ersten Phase des Verbundprojekts stand die Realisierung des Verfahrens und die Demonstration an zwei Lokationen (Antimonitlagerstätte Schleiz und Eisenerzlagerstätte Kiruna, Schweden) im Vordergrund. Haupt-Arbeit des LIAG war, neben Vorerkundung und Teilnahme an den Hauptexperimenten, die Entwicklung eines Finite-Elemente-Modellierungs-Codes für CSEM (Controlled Source Electromagnetics) Surveys.

Siehe auch DESMEX 1 Seite.

In der zweiten Phase des Projekts geht es vor allem um die Anwendung des Verfahrens an mehreren Standorten (Kropfmühl, Gosetal, Bad Grund, Schweden, Namibia), auch unter Verwendung neuer Sensoren (OPM), Messverfahren (AFMAG) sowie den alternativen Einsatz von Drohnen. Schwerpunkte am LIAG sind:

  • Einbeziehung von Effekten der Induzierten Polarisation in die Finite-Elemente-Modellierung
  • Weiterentwicklung des Frequenz-Bereichs-Codes hin zu effizienten Zeitbereichs-Verfahren
  • Entwicklung eines Inversionsverfahrens für CSEM-Daten und Anwendung auf Felddaten
  • Vorerkundung und Teilnahme an Befliegungs-Kampagnen
  • Test und Einsatz eines neuen Drohnen-EM-Systems

Publikationen aus dem Projekt

  • Comparison of novel semi-airborne electromagnetic data with multi-scale geophysical, petrophysical and geological data from Schleiz, Germany. - Journal of Applied Geophysics, 182, 104172.
    2020, STEUER, S., SMIRNOVA, M., BECKEN, M., SCHIFFLER, M., GÜNTHER, T., ROCHLITZ, R., YOGESHWAR, P., MÖRBE, W., SIEMON, B., COSTABEL, S., PREUGSCHAT, B., IBS-VON SEHT, M. ZAMPA, L.S. & MÜLLER, F.
  • DESMEX: A novel system development for semi-airborne electromagnetic exploration. - Geophysics, 85(6), E239-E253.
    2020, BECKEN, M., NITTINGER, C., SMIRNOVA, M., STEUER, A:, MARTIN, T., PETERSEN, H., MEYER, U., MÖRBE, W., YOGESHWAR, P., TEZKAN, B., MATZANDER, U., FRIEDRICHS, B., ROCHLITZ, R., GÜNTHER, T., SCHIFFLER, M., STOLZ, R. & THE DESMEX WORKGROUP
  • A novel semi-airborne frequency-domain CSEM system. Three-dimensional inversion of semi-airborne data from the flight experiment over an ancient mining area near Schleiz, Germany - Geophysics, 84 (5): E281-E292.
    2019, SMIRNOVA, M.V., BECKEN, M., NITTINGER, C., YOGESHWAR, P., MÖRBE, W., ROCHLITZ, R., STEUER, A., COSTABEL, S., SMIRNOV, M.Y. AND THE DESMEX WORKING GROUP.
  • custEM: customizable finite element simulation of complex controlled-source electromagnetic models. - Geophysics, 84(2), F17-F33.
    2019, ROCHLITZ, R., SKIBBE, N. & GÜNTHER, T.
  • Capability of low-temperature SQUID for transient electromagnetics under anthropogenic noise conditions. - Geophysics 83(6), E371-383.
    2018, ROCHLITZ, R., QUEITSCH, M., YOGESHWAR, P., GÜNTHER, T., CHWALA, A., JANSER, S., KUKOWSKI, N. & STOLZ, R.

Team

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms Fona-r4

Laufzeit:

01.08.2019-01.08.2022