Quarternary evolution of the Japanese Alps

Nachweis der Bedeutung der Erosion im Wechselspiel zwischen Tektonik und Klima: Die Entwicklung der Japanischen Alpen im Quartär.

 

Ziel dieses Projekts ist es, Auffaltungs- und Erosionsraten in den Japanischen Alpen im Quartär zu quantifizieren und neue Belege für die Wechselwirkung von Klima und Tektonik zu finden. Das Projekt nutzt die Thermochronometrie für niedrige Temperaturen, die optisch stimulierte Lumineszenz (OSL), Apatit (U-Th-SM)/HE und ESR. Unsere Aufgabe bei diesem Projekt ist die Einführung der ESR-Thermochronologie zur Rekonstruktion der Ausgrabungshistorie von Gesteinsmaterial in Bereichen oberhalb der Datierungsfähigkeiten der OSL Thermochronologie, die lediglich zur Datierung von bis zu 200 000 Jahren alten Proben geeignet ist.

 

Projektleitung

Dr. Georgina King Universtät Bern

Projektmitarbeiter

Förderung

Swiss National Foundation Ambizione Project