FIS GP

Weiterentwicklung des Fachinformationssystems Geophysik

Das Fachinformationssystem Geophysik (FIS GP) dient der Speicherung und Bereitstellung von geophysikalische Metadaten, Messungen und Auswertungen des Leibniz-Instituts für Angewandte Geophysik (LIAG) und seiner Partner. Die IT-Architektur des Gesamtsystems besteht aus einem Importprogramm, einem Web-GIS und einer Datenbank, wobei diese in einen allgemeinen Teil (Überbau) mit Metadaten aller Methoden und in mehrere Subsysteme (Bohrlochgeophysik, 1D/2D-Geoelektrik, Gravimetrie, Magnetik, Untergrundtemperaturen, 2D/3D-Seismik, VSP, Helikoptergeophysik, Gesteinsphysik, Transienten-Elektromagnetik und SkyTEM) untergliedert ist. Besonders hervorzuheben ist das Subsystem Untergrundtemperaturen, das eine einzigartige Sammlung von gemessenen und korrigierten Temperaturdaten in Deutschland enthält. Als Gast-Nutzer stehen jedem die Metadaten und freien Messungen und Auswertungen zur Verfügung. Ein Teil der Datensätze ist geschützt und kann einem registrierten Benutzer nur in Absprache mit den Dateneigentümern freigegeben werden.

Die Internet-Schnittstelle des FIS Geophysik besteht aus den Komponenten FIS GP/EXPLORER und FIS GP/MAPS. Mit FIS GP/EXPLORER steht u. a. eine Menü- und Formularoberfläche mit den Funktionen Recherche, Drucken, Visualisierung und Download zur Verfügung. Mit FIS GP/MAPS können geophysikalische Objekte im Zusammenhang mit Karten bereitgestellt werden.

Ansprechpartner

Dr. Thorsten Agemar

+49 511 643-2937

Produkte & Publikationen

Links