Home / Home / November der Wissenschaft: Geophysik erleben und verstehen im aufhof in Hannover

Veranstaltungen

November der Wissenschaft: Geophysik erleben und verstehen im aufhof in Hannover

Die Jubiläumswoche des LIAG zu 75 Jahren Geophysik-Forschung wird im Rahmen des Novembers der Wissenschaft öffentlich im Aufhof gefeiert. Hierzu gibt es eine allgemeine Podiumsdiskussion zum klimaneutralen Heizen auf Basis der Geothermie-Forschung am Institut am Mittwoch, den 15. November 2023. Zudem werden am 16. November 2023 verschiedene Exponate und Experimente aus der Geophysik vorgeführt und besichtigt werden können - die Geophysik und ihr Nutzen wird verständlich für interessierte Schülerinnen und Schüler, junge Erwachsene, Studierende, Doktorierende und Interessierte erfahrbar gemacht.

November der Wissenschaft.

Veranstaltungen vom LIAG auf einen Blick:

14.11.2023, 11:00-12:00 Uhr: LIAG-Seminar zum Jubiläum: Natürlicher Wasserstoff als saubere Energiequelle? Geophysikalische Exploration im Projekt HyAfrica

Vortragende: Prof. Dr. Gerald Gabriel (Deutsch) und Dr. Rodolfo Christiansen (Englisch)

Natürlicher Wasserstoff – auch weißer oder geogener Wasserstoff genannt – ist eine primäre und saubere Energiequelle, die sich durch geochemische Reaktionen in geologischen Formationen kontinuierlich generiert. Sein mögliches Potenzial als (lokaler) Energieträger ist bislang jedoch nur unzureichend erforscht. So fehlt selbst in Regionen für die Wasserstoff nachgewiesen ist Detailwissen über die kontrollierenden geologischen Faktoren. Im internationalen Projekt HyAfrica werden das Nutzungspotenzial des natürlich vorkommenden Wasserstoffs im lokalen Energiesystem in ausgewählten Testregionen, u.a. Gebiete in Marokko und Südafrika, untersucht und die sozioökonomischen Auswirkungen für die lokalen Gemeinschaften bewertet. Mehr erfahren.

15.11.2023, 17:00-18:00 Uhr: Öffentliche Podiumsdiskussion: Klimaneutral heizen mit Geothermie  wie können Open Data, Forschung und Digitalisierung Veränderungen voranbringen? (Im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums des LIAG)

Seit Jahrzehnten forscht das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik im Bereich der Geothermie. Wie können wir das Wissen um die Potenziale der Erdwärme für Deutschland anwenden, was ist für eine Erdwärmenutzung erforderlich, welche Chancen und welche Hindernisse gibt es? Moderation: Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, Jan Egge Sedelies.

Zum gesamten Programm der Festveranstaltung 75 Jahre LIAG.

16.11.2023, 10:00-18:00 Uhr: Blackbox Untergrund: Wie erfassen wir Strukturen und Veränderungen im Klimawandel?

Das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik macht das Unsichtbare sichtbar: Mit verschiedenen geophysikalischen Methoden zeigt die eigenständige Forschungseinrichtung aus Hannover, wie der unzugängliche Untergrund zu gesellschaftlich relevanten Themen wie Grundwasservorkommen, Energiequellen (z. B. Erdwärme oder Wasserstoff) und Energiespeicher oder Geogefahren erforscht wird. Zu sehen, verstehen und erleben gibt es unter anderem die über 2,5 Meter hohe Messdrohne mit Messsystem und einen Drohnensimulator zum selbst fliegen, die am LIAG entwickelte seismische Miniquelle (ELVIS), wie die Forschenden elektrische Leitfähigkeit von Sedimenten mit dem eigens weiterentwickelten SAMOS-Salzwassermonitoringsystem oder der Geoelektrik messen und oder wie Bohrkerne, die aus über 5000 Metern Tiefe geborgen wurden gescannt werden und wie Bohrlochgeophysik funktioniert. Die Veranstaltung ist ohne Anmeldung und kostenlos für alle Interessierten. Veranstaltungsort: aufhof Hannover, Seilwinderstraße 1-7, 30159 Hannover.

__

Der November der Wissenschaft ist ein Projekt der Initiative Wissenschaft Hannover, in der sich alle hannoverschen Hochschulen, das LIAG, das Fraunhofer ITEM, die VolkswagenStiftung, das Studentenwerk, die hannoverimpuls GmbH und die Landeshauptstadt Hannover engagieren. Das Format wird bereits seit 2008 alle zwei Jahre veranstaltet. Vom 1.-19. November zeigen die hannoverschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Bildungsinitiativen, was alles in ihnen steckt. Hörsäle und Labore werden geöffnet – es wird diskutiert, experimentiert und ausprobiert. 

Weitere Informationen und das gesamte Programm auf: www.hannover.de/knowember