Home / Home / Die Norddeutsche Geothermietagung im Geozentrum Hannover

Veranstaltungen

Die Norddeutsche Geothermietagung im Geozentrum Hannover

Wir freuen uns, Sie am 11.-12. Juni 2024 auf der 15. Norddeutschen Geothermietagung begrüßen zu dürfen. Veranstalter sind BGR, LBEG und das LIAG als Geozentrum Hannover zusammen mit hannoverimpuls!

Geothermie - durch Innovation zur Wirtschaftlichkeit

Als etablierter Branchentreff in Norddeutschland bietet die Norddeutsche Geothermietagung Experten aus Unternehmen, Behörden und Forschung seit 2008 eine Informations- und Diskussionsplattform für das gesamte Themenspektrum der Erdwärmenutzung im Norddeutschen Becken. Oberflächennahe und tiefe Geothermie werden im jährlichen Wechsel präsentiert. So werden unterschiedliche Interessengruppen gezielt angesprochen und die gesamte Bandbreite der Geothermie abgedeckt. Dabei werden Themen wie aktuelle Projektbeispiele, Marktentwicklungen, politisch-rechtliche Rahmenbedingungen, Zukunftspotenziale und Innovationen von ausgewählten Referenten dargestellt.

15. Norddeutsche Geothermietagung
am 11. und 12. Juni 2024

 

Die Norddeutsche Geothermietagung am GEOZENTRUM Hannover hat in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen. Als etablierter Branchentreff in Norddeutschland bietet die Tagung Expertinnen und Experten aus Unternehmen, Behörden und Forschung seit 2008 eine Informations- und Diskussionsplattform für das gesamte Themenspektrum der Erdwärmenutzung mit dem Fokus auf das Norddeutschen Becken. Bei der 15. Norddeutschen Geothermietagung am 11. und 12. Juni 2024 steht erneut die Tiefe Geothermie im Mittelpunkt. Mit einem besonderen Blickpunkt auf die 2022 angekündigte Erdwärmekampagne des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima (BMWK) diskutieren Expertinnen und Experten über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Tiefen Geothermie. Vorgestellt werden aktuelle Projektbeispiele, Zukunftspotenziale und Innovationen.

Notieren Sie sich schon jetzt den Termin, eine Anmeldung ist ab 2. April 2024 möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 60,00 Euro. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2024.